Testierung der Fremdnetzzugänge im KDN III

Kommunales Netzwerk und Internet über eine einzige Leitung

Als Kommunalverwaltung sind Sie an das Kommunale Datennetz KDN angeschlossen. In vielen Szenarien kann es sinnvoll und notwendig sein, neben dem KDN einen weiteren Internetanschluss für Bürger oder Mitarbeiter bereitzustellen. Dabei ist es jedoch nicht immer praktikabel, zwei separate physisch getrennte Leitungen einzurichten. So lassen sich Neben- und Außenstellen vom Kindergarten bis zur Feuerwache kostengünstig an das Internet anbinden. Die Nutzungsregeln des KDN verlangen in diesen Fällen, die durch ein Sicherheitskonzept zum Schutz des KDN ergriffenen Maßnahmen für die Fremdnetzzugänge zu testieren. Die strikte Trennung des KDN und des Internets und damit den gebotenen Schutz der kommunalen Daten soll damit gewährleistet werden. Das BSI schreibt zwingend vor, dass ein zertifizierter Auditor die Testierung des Anschlusses vornimmt. Zu prüfen ist die vollständige Umsetzung der vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen: Die Bausteine B 3.301 (Sicherheitsgateway) und B 3.302 (Router und Switches) des BSI-IT-Grundschutzhandbuches in den Siegelstufen A, B, C.

Unsere Lösung für Sie:

Durch die Nähe zur Kommunalen Datennetz GmbH können wir Sie effektiv unterstützen. Wir beraten Sie im Vorfeld und bei allen Schritten der Testierung. Gemeinsam erstellen wir mit Ihnen alle notwendigen Konzepte und Dokumente. Die Begleitung während des gesamten Prozesses garantiert Ihnen, dass die Testierung für Sie von der Vorbereitung bis zum Abschluss unkompliziert und zügig erfolgen kann. Nach der ersten erfolgreichen Testierung ist eine Wiederholung alle fünf Jahre notwendig. Auch die späteren Re-Zertifizierungen bereiten wir mit Ihnen gemeinsam vor, um die Wiederholungsprüfung ohne hohen Arbeitsaufwand zu bestehen.

Ihre Vorteile:

  • langjährige Erfahrungen in der Erstellung von IT-Sicherheitskonzeptionen und dem Testierungsvorgang
  • umfangreiche Betreuung und Beratung bei der Erstellung aller notwendigen Dokumentationen
  • Unterstützungsleistungen in der Projektierungsphase für die Einrichtung des Fremdnetzzugangs
  • Prozessbegleitung bei der Vorbereitung der Testierung
  • Begleitung bis zur Prüfung durch den Auditor

Ihr Ansprechpartner

Herr Marcus Kurth
Informationssicherheitsbeauftragter

Zertifizierungen:

Unsere IT-Sicherheitsbeauftragten bilden sich ständig weiter, um der anspruchsvollen Thematik fachlich in allen Aspekten gerecht zu werden. Eine Auswahl der Weiterbildungen und Zertifikate sind im Folgenden aufgeführt:

Name des Zertifikats:
IT-Security Beauftragter (TÜV)

zertifizierende Institution:
TÜV Rheinland

Gültigkeitsdauer:
unbefristet