Presse

Presseschau

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen des Zweckverbandes Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen.

  • Ostthüringer Zeitung vom 24. Oktober 2019

    Die OTZ berichtet über den Beitritt der Landkreise Altenburger Land, Gotha, Saale-Orla, Weimarer Land sowie der kreisfreien Stadt Weimar zum Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen – KISA. Neben finanziellen Vorteilen bei der Beschaffung von Soft- und Hardware können die Landkreise auf Unterstützung hinsichtlich Datenschutz und Informationssicherheit sowie bei der Umsetzung der Digitalisierungsprojekte hoffen. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Freie Presse vom 22. Oktober 2019

    Die Gemeinde Breitenbrunn steht vor einer computertechnischen Aufrüstung. Die Freie Presse berichtet, dass der Auftrag für eine neue Servertechnik an den Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen - KISA - geht. Als Verbandsmitglied kann die Gemeinde Breitenbrunn ausschreibungsfrei beim Zweckverband die entsprechende Hardware beziehen. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Kommune21 vom 4. Oktober 2019

    Kommune21 berichtet vorab über das Anwenderforum der PDV GmbH am 22. und 23. Oktober. Andreas Bitter, Geschäftsführer KISA, hält in diesem Rahmen einen Vortrag über Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) . Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Ostthüringer Zeitung vom 13. September 2019

    Die Verwaltungsgemeinschaft Triptis beschließt in einer vorgezogenen Gemeinschaftsversammlung den Beitritt zum Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen - KISA. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Freie Presse vom 5. Juli 2019

    Die Stadt Plauen erhält 2,8 Millionen Euro aus dem Digitalpakt. Die Freie Presse berichtet, dass die Stadt im Vorfeld den Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen - KISA um Bestandsaufnahme und Beratung zum Thema Digitalpakt und Digitale Schule gebeten hat. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Kommune21 vom 19. Juni 2019

    Kommune21 berichtet über die Inhalte und Ergebnisse der 27. Verbandversammlung des Zweckverbandes Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen - KISA vom 4. Juni 2019. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

     

  • Ostthüringer Zeitung vom 4. Juni 2019

    Die OTZ berichtet, dass der Freistaat Thüringen bei der Digitalisierung der kommunalen Verwaltungen auf der Stelle tritt. Jüngst setzte der Saale-Holzland-Kreis der Landesregierung ein Ultimatum: Sollte der Freistaat bis zum 30.06.2019 keine Lösung präsentieren, tritt der Landkreis dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen – KISA bei. Weitere Thüringer Kommunen haben bereits die Mitgliedschaft in dem Zweckverband beantragt. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Thüringer Allgemeine Zeitung vom 25. Mai 2019

    In der letzten Sitzung dieser Legislaturperiode beschloss der Kreistag des Landkreis Gotha weitgreifende Änderungen. Wie in der Thüringer Allgemeinen Zeitung zu lesen ist, kommt es zu einer Reform in der Abfallwirtschaft, Änderungen im Nahverkehr, einer Gebietsreform sowie der Entscheidung, dass der Landkreis dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen – KISA beitritt, um gemeinsam die Digitalisierung der Verwaltungsaufgaben schrittweise umzusetzen. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Thüringer Allgemeine Zeitung vom 23. Mai 2019

    Die Stadt Weimar legt die Ergebnisse einer Online-Umfrage vor, die zum Thema digitale Verwaltungsleistungen Mitte April eröffnet wurde. In diesem Zusammenhang berichtet die Thüringer Allgemeine Zeitung, dass die Stadt Weimar im gleichen Zeitraum dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) beigetreten ist, um die Digitalisierung der Verwaltung mit einem erfahrenen Partner umzusetzen. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

     

  • Sächsische Zeitung vom 13. Mai 2019

    Die Sächsische Zeitung hat einen Artikel über die Digitalisierung der Gemeinde Klingenberg veröffentlicht. Gemeinsam mit KISA wird in der Gemeindeverwaltung in Höckendorf und in der Außenstelle Pretzschendorf ein neues Dokumentenmanagementsystem eingeführt. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Leipziger Volkszeitung vom 3. Mai 2019

    Eine weitere Thüringer Verwaltung ist dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen beigetreten. Die Leipziger Volkszeitung berichtet in ihrem Artikel über den Zutritt des Landkreises Altenburger Land und die zukünftige Zusammenarbeit mit KISA. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • eGovernment COMPUTING vom 12. April 2019

    Auf der Internetseite von eGovernment COMPUTING wird ebenfalls die Gründung der KOMM24 GmbH thematisiert. In der ausführlichen Meldung, kommen u.a. Ministerpräsident Michael Kretschmer und KISA-Verbandsvorsitzender Ralf Rother zu Wort. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Kommune21 vom 11. April 2019

    „Kommunen wollen IT-GmbH gründen“ – unter dieser Überschrift greift Kommune21 das Thema der neuen kommunalen IT-Gesellschaft KOMM24 GmbH auf und zitiert dabei Ralf Rother, KISA-Verbandsvorsitzender, der das große Ziel dieses Zusammenschlusses bildlich formuliert: „Das digitale Rathaus kommt zum Bürger, nicht der Bürger geht zum Rathaus.“ Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Dresdner Neueste Nachrichten vom 10. April 2019

    Die Dresdner Neusten Nachrichten informieren über die Gründung der KOMM24 GmbH, einem Zusammenschluss der kreisfreien Städte Chemnitz, Leipzig und Dresden sowie der Sächsischen Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD) und dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA). Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Ostthüringer Zeitung vom 27. Februar 2019

    Ein Thüringer Landkreis möchte einem sächsischen Zweckverband beitreten. Die Ostthüringer Zeitung erläutert die Bestrebungen des Saale-Orla-Kreises, in Zusammenarbeit mit KISA ein elektronisches Dokumentenmanagementsystem in ihrer Verwaltung einzuführen. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Kommune21 vom 13. Februar 2019

    Kommune21 berichtet auf ihrer Webseite, dass die Stadt Leipzig als erste sächsische Kommune Online-Services über das Bürgerportal Amt24 anbietet. Die verfügbaren Services wurden von den kommunalen IT-Dienstleistern Lecos und KISA kooperativ entwickelt. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Freie Presse vom 12. Januar 2019

    Die Freie Presse informiert, dass die Stadt Werdau ihren neuen Internetauftritt im Rathaus bei dem Neujahresempfang offiziell präsentiert hat. Die Stadtverwaltung wurde bei diesem Pilotprojekt für die Region von dem IT-Dienstleister KISA maßgeblich begleitet. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

     

  • Leipziger Volkszeitung vom 17. Dezember 2018

    Die Leipziger Volkszeitung berichtet in einem neuen Artikel über die Stadt Groitzsch. Die Kommune hat sich zu den Themen Datenschutz und DSVGO Hilfe bei dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) geholt. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

  • Kommune21 vom 1. November 2018

    Digitalisierung und E-Government werden im Freistaat Sachsen als Führungsaufgabe etabliert. Herr Thomas Popp, CIO der sächsischen Staatskanzlei, weist in einem Interview mit Kommune21 diesbezüglich auf die enge Zusammenarbeit mit den kommunalen IT-Dienstleistern SAKD und KISA hin. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

     

  • Leipziger Volkszeitung vom 12. Juli 2018

    Die Leipziger Volkszeitung berichtet in ihrem Artikel „Rathaus: Geld für elektronische Akten“ über die Stadt Rötha, die in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband für kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) ihre Verwaltung digitalisiert. Lesen Sie hier den ausführlichen Artikel.

     

Ihr Ansprechpartner

Stefanie Wezel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit